Menü

Bildergalerie:

Hoch hinaus

Durchs Reintal auf die Zugspitze


„Am Ziel angelangt haben Sie sich ein Franziskaner Alkoholfrei redlich verdient“

Klar, man könnte es sich bequem machen und Zahnrad-, Seil- und Gletscherbahn nehmen, um auf den höchsten Berg Deutschlands zu gelangen. Aber wie viel besser fühlt es sich an, selbst den Gipfel erklommen zu haben!

Besonders schön ist der Anstieg durch das Reintal. Kaum ist das Auto auf dem Parkplatz der Skisprungschanzen Garmisch-Partenkirchen zurückgelassen, geht‘s in die Partnachklamm, eine 700 Meter lange und bis zu 80 Meter tiefe Schlucht, durch die ein Gebirgsbach tobt. Ein bisschen erinnern die engen Felswände und bizarren Gesteinsformationen an „Mittelerde“ aus „Herr der Ringe“.

Nach diesem spektakulären Start führt der Weg unter anderem durch das naturbelassene Reintal und über das weitläufige Zugspitzplatt. Zum krönenden Abschluss wartet noch das anspruchsvollste Teilstück: der Steig bis zum Gipfel. Die Tour ist 21 Kilometer lang und dauert rund zehn Stunden (eine Übernachtung ist empfehlenswert).

Am Ziel angelangt haben Sie sich ein Franziskaner Alkoholfrei redlich verdient – zum Beispiel in Deutschlands höchstem Biergarten, der Gipfelalm, oder im bayerisch-gemütlichen Sonnalpin. Im puristisch designten Gletschergarten wird moderne deutsche Küche mit internationalem Touch serviert. Egal, wo Sie später einkehren, das Motto für Ihre Tour sollte sein: Wagen Sie sich hoch hinaus!

Text: Maike Seifert, Fotos: Istock/AiramO

Bilder von einem Sommelierabend

Sie müssen über 18 sein um diesen Inhalt zu sehen.

Teilen Sie den Inhalt ausschließlich mit Personen, die alt genug sind, um Alkohol legal zu konsumieren.

Bitte geben Sie Ihr Geburtsdatum ein.
. .

© 2017 Anheuser-Busch InBev. Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzrichtlinie zu.

Bitte trinken Sie verantwortungsvoll.