Menü
Erfrischung zu jeder Tageszeit - zwischen 8 und 12 Uhr
Abbildung von Franziskaner Alkoholfrei Blutorange Flasche und Glas

Fit im Büro

So kommen Sie entspannt durch den Arbeitsalltag


Mit einfachen Übungen die Muskulatur lockern und den Stress abbauen

Haben auch Sie einen anstrengenden Bürojob? Täglich acht Stunden am Schreibtisch sitzen. Wenn es stressig wird, auch mal mehr. Mittags schnell in die Kantine oder ein Imbiss am Arbeitsplatz, weil die Zeit für eine richtige Mittagspause fehlt. Wenn Sie abends das Büro verlassen und nach Hause gehen, schmerzt der Rücken, der Nacken ist verspannt und Sie fühlen sich so schlapp, als hätten Sie einen Marathonlauf hinter sich. Dabei haben Sie sich tagsüber kaum bewegt, sondern sind fast ununterbrochen auf Ihrem Stuhl gesessen, um Ihre Arbeit zu erledigen.

Zwischendurch auch mal abschalten

Es geht aber auch anders. Gönnen Sie sich einfach mal eine kurze Auszeit im Büro, um abzuschalten und den Kopf wieder freizumachen. Mit ein paar einfachen Dehn- und Gymnastikübungen, die Sie direkt am Arbeitsplatz durchführen können, lässt sich die Muskulatur lockern und Stress abbauen. Das kostet nicht viel Zeit und regeneriert Körper und Geist. Danach kehren Sie entspannt und mit neuer Energie zu Ihrer Arbeit zurück.

Besonders erfrischend wird die kleine Auszeit zwischendurch mit einem köstlichen Franziskaner Alkoholfrei oder einem unserer alkoholfreien Biermischgetränke, Franziskaner Alkoholfrei Zitrone, Franziskaner Alkoholfrei Holunder und Franziskaner Alkoholfrei Blutorange. Einfach zurücklehnen und erfrischen!

Legen Sie beide Hände mit den Fingerspitzen auf die Schultern und kreisen Sie anschließend mit den Ellenbogen. Wechseln Sie mehrmals die Richtung, mal linksherum und mal rechtsherum.

Das lockert den Schultergürtel und entspannt die Nackenmuskulatur.

Stellen Sie sich aufrecht hin und strecken Sie beide Arme nach oben. Greifen Sie nun abwechselnd mit der rechten und der linken Hand nach der Zimmerdecke. Am besten stellen Sie sich dabei auch noch auf die Zehenspitzen, um sich möglichst weit zu strecken.

Zum Dehnen der Arme setzen Sie sich ganz aufrecht auf Ihren Bürostuhl, sodass die Schultern die Rückenlehne berühren. Sie heben die Arme nach oben, atmen ein und drücken die gestreckten Arme so weit wie möglich nach hinten. Diese Position halten Sie für circa fünf Sekunden. Dann wieder entspannen und die Übung wiederholen.

Setzen Sie sich aufrecht auf Ihren Stuhl und stellen Sie die Füße flach auf den Boden. Drehen Sie nun Oberkörper und Kopf nach hinten und umfassen Sie die Stuhllehne mit dem Arm, so als würden Sie sich umsehen. Halten Sie diese Position einige Atemzüge lang und kehren Sie dann in die Ausgangstellung zurück. Wiederholen Sie die Übung zur anderen Seite hin.

Damit entspannen Sie Ihre verkrampfte Rückenmuskulatur.

Wer täglich mehrere Stunden vor einem PC sitzt, beansprucht seine Augen in besonderem Maße durch den fokussierten Blick und die einseitige Belastung.

Schließen Sie die Augen. Bewegen Sie Ihre Augen zunächst nach unten und dann nach oben, ohne dabei die Lider zu öffnen. Wiederholen Sie die Übung zehn Mal. Bewegen Sie nun die Augen abwechselnd nach rechts und links, ebenfalls zehn Mal. Zum Abschluss kreisen Sie mit Ihren Augen, mal linksherum und mal rechtsherum. Die Augen bleiben während der gesamten Übung geschlossen.

Die Dunkelheit entspannt die Augen und die Bewegungen stärken deren Muskulatur.

Bilder von einem Sommelierabend

Bayerische Brautradition seit 1363

Franziskaner Weissbier unterstützt ausschließlich legalen und
verantwortungsvollen Genuss von Bier. Für Personen unter 18 Jahren
ist der Besuch der Franziskaner Website leider nicht möglich.

Mein Geburtsdatum:
. .

Suchen Sie den Franziskaner Orden? Dann klicken Sie hier