Menü

Bildergalerie:

Mit dem Heißluftballon über die Alpen

Entdecken Sie die Welt der Berge aus der Vogelperspektive


Genießen Sie die grenzenlose Freiheit über den Wolken

Erfüllen Sie sich den Traum vom Fliegen und genießen Sie ein atemberaubendes Panorama und spektakuläre Bilder bei einer Alpenüberquerung in einem Heißluftballon. Wenn Sie die Alpen bislang nur von schweißtreibenden Bergtouren kennen, bietet Ihnen die Fahrt im Heißluftballon einen völlig neuen Blick auf Zugspitze, Großglockner und Co. – ganz ohne körperliche Anstrengungen. Sie erleben die Welt der Berge, wie Sie sie noch nicht gesehen haben: Schneebedeckte Gipfel, ehrfurchtgebietende Gletscher und funkelnde Bergseen so weit das Auge reicht.

„Glück ab und gut Land“

Das Abenteuer Alpenüberquerung beginnt mit dem traditionellen Ballonfahrergruß. Gestartet wird meist im bayerischen Voralpenland. Der genaue Ausgangspunkt hängt vom jeweiligen Anbieter ab. Da die Fahrt im Ballon ausschließlich von der herrschenden Windrichtung bestimmt wird, ist eine exakte Vorhersage des Routenverlaufs nicht möglich. Die Ungewissheit, wie nahe Sie der Zugspitze, dem höchsten Berg Deutschlands, und anderen namhaften Gipfeln kommen, ist Teil des Abenteuers. Über den Alpenhauptkamm geht es weiter auf die Südseite der Alpen, nach Südtirol und weiter zu den Dolomiten. Dabei können Geschwindigkeiten bis zu 200 km/h erreicht werden. Nach ca. 5 Stunden Ballonfahrt landen Sie wohlbehalten und sicher wieder auf der Erde. Spätestens jetzt haben Sie sich ein erfrischendes Franziskaner Weissbier verdient.

Das Wetter ist der entscheidende Erfolgsfaktor

Um die Alpen in einem Heißluftballon von Nord nach Süd überqueren zu können, muss eine sogenannte Nordföhnlage herrschen. Wegen dieser speziellen Wind- und Thermikbedingungen ist die Überquerung nur im Winterhalbjahr von Oktober bis März möglich. Es kann nur gestartet werden, wenn das Wetter zu 100 Prozent mitspielt. In einem „normalen“ Winter ergeben sich in Regel zwischen 1 und 8 Starttermine. Trotz modernster Wettervorhersagen ist eine langfristige Vorausplanung nicht möglich. Die Anbieter informieren angemeldete Teilnehmer in der Regel einen bis drei Tage vor einem möglichen Starttag. Sie können dann entscheiden, ob Sie den Termin nutzen wollen.

Beim Anbieter haben Sie die Qual der Wahl

Wenn Sie die Alpen im Heißluftballon überqueren möchten, haben Sie die Qual der Wahl. Der Markt der Anbieter von Ballonfahrten ist mittlerweile riesig. Unter folgendem Such-Link finden Sie eine Auswahl:

Der Rücktransport und eine gegebenenfalls erforderliche Übernachtung sind bei den meisten Angeboten inklusive.

Passende Kleidung und Ausrüstung sind die Basis dafür, dass die Fahrt im Heißluftballon zu einem wirklich einmaligen Erlebnis wird, an das Sie stets gerne zurückdenken. Bei einer Alpenüberquerung im Ballon können Höhen bis zu 6000 Meter erreicht werden. Dort kann es bis zu -20° Celsius kalt werden. Folgendes sollten Sie daher mit an Bord nehmen:

  • Warme Winterbekleidung, am besten eine Kombination aus langer Unterwäsche und winddichter Oberbekleidung
  • Wintersocken und hohe, wärmende Schuhe
  • Winterhandschuhe und -mütze
  • Sonnenbrille und Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor
  • Fotoapparat und/oder Videokamera

Bei Heißluftballonfahrten, die mit einer Übernachtung am Zielort verbunden sind, nehmen Sie Ihr übriges Gepäck nicht im Ballon mit. Dieses wird in der Regel vom Veranstalter in einem Begleitfahrzeug transportiert.

Bilder von einem Sommelierabend

Bayerische Brautradition seit 1363

Franziskaner Weissbier unterstützt ausschließlich legalen und
verantwortungsvollen Genuss von Bier. Für Personen unter 18 Jahren
ist der Besuch der Franziskaner Website leider nicht möglich.

Mein Geburtsdatum:
. .

Suchen Sie den Franziskaner Orden? Dann klicken Sie hier